Unsere Ausbildungsstrategie – mehrfach ausgezeichnet!

Die Ausbildung junger Menschen hat bei Scheidt & Bachmann seit Jahrzehnten höchste Priorität. Sie ist der Garant dafür, dass exzellente Nachwuchskräfte Scheidt & Bachmann nachhaltig mitgestalten.

Wie unsere kaufmännischen Auszubildenden lernen auch unsere technischen Auszubildenden ausgewählte Produktions- und Geschäftsbereiche kennen. Wichtig ist die enge Verknüpfung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten und der Ausbildungsbereiche selbst.

In unserem Unternehmen bestehen viele Schnittstellen zwischen technischen und kaufmännischen Bereichen. Zur Förderung des technischen Verständnisses besuchen unsere kaufmännischen Auszubildenden Schulungen in der Ausbildungswerkstatt, um auf zukünftige Anforderungen vorbereitet zu sein und umgekehrt.

Ausbildungsberufe

Wir bieten unseren jungen MitarbeiterInnen eine hochqualifizierte Ausbildung und haben dafür die besten Voraussetzungen in unserem Unternehmen. Wir wollen gemeinsam eine solide Grundlage schaffen, um sie für die weiteren Schritte auf ihrem Bildungsweg zu qualifizieren. Dazu gehört nicht nur die Bereitstellung von modernsten Unterrichtsmaterialien, sondern auch Vertrauen in junge Menschen und ihre Fähigkeiten.

Wir glauben, dass man an seinen Herausforderungen wächst und möchten, dass alle MitarbeiterInnen von Anfang an zeigen, was in ihnen steckt. Aus diesem Grund werden unsere Auszubildenden frühzeitig in Projekte eingebunden und führen einzelne Arbeitsschritte selbstständig durch. In allen Unternehmensbereichen lernen sie Problemstellungen zu erkennen, um eigenständig und kreativ Lösungswege zu erarbeiten. In diesem Prozess bekommen sie jede Unterstützung, die sie benötigen.

Wir sind überzeugt, dass dies gute Voraussetzungen sind, um die eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken und gezielt weiterzuentwickeln.

Dass wir uns mit unserer Ausbildungsstrategie auf dem richtigen Weg befinden, zeigen die vielfältigen Auszeichnungen unserer Auszubildenden und unseres Konzepts.

Die Welt der elektronischen Geräte dreht sich für ElektronikerInnen für Geräte und Systeme um die Entwicklung, Modellierung und Anwendung elektronischer Bauelemente.

ElektronikerInnen für Geräte und Systeme stellen Komponenten und Geräte her, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand.

Ihre Einsatzgebiete können

  • Informations- und Kommunikationsgeräte
  • Automotive-Systeme
  • Systemkomponenten
  • Sensoren und Aktoren und
  • Geräte der Mess- und Prüftechnik

sein.

Die Inhalte der Ausbildung bei Scheidt & Bachmann richten sich neben dem Ausbildungsplan überwiegend nach den Anforderungen der Praxis. Daher gehören neben dem Erlernen technischer Fähigkeiten in unserer Ausbildungswerkstatt ebenso Einsätze in verschiedenen Abteilungen unserer Geschäftsbereiche zum Ausbildungsplan.

Nach Abschluss der Ausbildung zum / zur ElektronikerIn für Geräte und Systeme gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten bei Scheidt & Bachmann. Typische Tätigkeitsbereiche sind Leiterplattenfertigung und -prüfung, Elektrovorrichtungsbau, Entwicklung und Endprüfung oder die verschiedenen Entwicklungsbereiche. Das zeigt: Die Welt der elektronischen Geräte bei Scheidt & Bachmann ist groß und unglaublich abwechslungsreich.

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Verkürzung auf 3 Jahre möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg Rheydt Mülfort für Technik
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Als IndustriemechanikerIin ist feinmotorisches Geschick gefragt. Die Arbeit mit kleinsten Bauteilen erfordert Geduld in Verbindung mit technischem Geschick.

Aus dem Zusammenwirken mechanischer, pneumatischer und elektronischer Einzelkomponenten ergeben sich hohe Anforderungen an genaues Arbeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen.

IndustriemechanikerInnen mit Einsatzgebiet Feingerätebau arbeiten im Bereich der Herstellung und Instandhaltung von Baugruppen, Geräten und Systemen.

Tätigkeiten können unter anderem das Fertigen, Montieren, Prüfen, Warten, Inspizieren und Instandsetzen von

  • Justier-, Mess-, Wäge- und Zähleinrichtungen
  • Vorrichtungen, Fertigungs- und Montagehilfsgeräten
  • Mechanischen Komponenten elektrischer Geräte und Einrichtungen und
  • Geräten der Bürotechnik

sein.

Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten spiegeln sich auch in den Tätigkeiten bei Scheidt & Bachmann wider. So sind IndustriemechanikerInnen bei uns in allen mechanischen Bereichen und Montageprozessen zu finden.

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Verkürzung auf 3 Jahre möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg Rheydt Mülfort für Technik
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Das Aufgabengebiet des Industrieelektriker/in der Fachrichtung Geräte und Systeme umfasst die Herstellung und Inbetriebnahme elektronischer Komponenten gemäß Kundenanforderungen.

Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften.

Die Einsatzgebiete können:

  • Montage von Systemen
  • Inbetriebnahme von Geräten und Systemen
  • Qualitätssicherung
  • Einrichten von IT Systemen
  • Sicherheitsprüfungen an elektrischen Systemen

sein.

Bei Scheidt & Bachmann richtet sich die Ausbildung, angelehnt am Ausbildungsrahmenplan, nach den  betrieblichen Anforderungen in der Praxis. Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Geräte und Systeme werden, neben dem Erlernen notwendiger Kenntnisse und Fertigkeiten, in der Ausbildungswerkstatt trainiert und sie werden in den unterschiedlichen Produktionsbereichen Praxisphasen absolvieren.

Nach erfolgter Abschlussprüfung vor der IHK Mittlerer Niederrhein können Industrieelektriker Geräte und Systeme in unseren Produktionsbereichen von der Montage bis zur Qualitätsprüfung tätig werden. 

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Verkürzung nicht möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg Rheydt Mülfort für Technik
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Mit Hilfe verschiedener Verbindungstechniken stellt eine Fachkraft für Metalltechnik (m/w) der Fachrichtung Montagetechnik aus vielen Einzelteilen Bauteile oder funktionale Geräte her. Die Fachkraft für Metalltechnik plant die zugehörigen Arbeitsschritte seines Auftrages mit Hilfe der technischen Unterlagen. Zu diesen Unterlagen gehören neben den Fertigungs- und Montageplänen ebenso die geltenden Arbeitssicherheitsvorschriften.

Die Tätigkeitsbereiche können

  • Fertigung von Einzelteilen
  • Montage von Baugruppen
  • Maschinenbedienung
  • Qualitätssicherung

sein.

Zusätzlich zur Vermittlung der Kenntnisse und Fertigkeiten in der Ausbildungswerkstatt gemäß Ausbildungsrahmenplan lernen die Fachkräfte für Metalltechnik verschiedene fachbezogene Produktionsbereiche kennen. Nach Abschluss der Facharbeiterprüfung vor der IHK Mittlerer Niederrhein können sie in vielen Produktionsbereichen von Scheidt & Bachmann, wie z.B. Montage von Systemen und Baugruppen oder Qualitätsprüfung, eingesetzt werden.

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Verkürzung nicht möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg Rheydt Mülfort für Technik
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Für den  Fachinformatiker Systemintegration steht die Planung und Konfiguration von IT-Systemen im Vordergrund. Die Aufgabenbereiche für Fachinformatiker sind vielfältig: 

  • Analyse von Kundenanforderungen (interne und externe Kunden)
  • Planung, Einrichtung, Wartung und Administration von Systemen und Netzwerkstrukturen
  • Auswahl und Installation von Hard- und Software
  • Fachliche Beratung, Betreuung und Schulung der Kunden

Zur Erfüllung dieser Aufgaben benötigen sie u.a. Kenntnisse von Betriebssystemen und Netzwerktechnologien. Um den stetig steigenden Ansprüchen an IT-Sicherheit Rechnung zu tragen, arbeiten sie an Themen im Bereich Firewalls und Datenverschlüsselung.

Nach der Ausbildung können Fachinformatiker in Bereichen wie 

  • IT (für interne Kunden)
  • Software-Support
  • Help-Desk
  • und in weiteren Service-Bereichen 

eingesetzt werden. 

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg für Technik und Medien
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Durch Ihre Berufsausbildung bei Scheidt & Bachmann erwerben Sie umfangreiche Kenntnisse und Fertigkeiten rund um die Planung, Durchführung und Kontrolle in den Aufgabenbereichen einer Industriekauffrau / eines Industriekaufmannes.

Für jeweils sechs bis zwölf Wochen sind Sie in verschiedenen Abteilungen tätig und werden aktiv in die Arbeitsprozesse eingebunden.

Schon bald werden Sie Zusammenhänge zwischen den einzelnen Funktionsbereichen erkennen und das Wissen aus der Berufsschule und vorheriger Ausbildungsphasen anwenden können.

Sowohl während als auch nach Ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann könnten Sie folgende administrative Bereiche unterstützen:

  • Finanzbuchhaltung
  • Rechnungsprüfung
  • Personalwesen
  • Marketing / Vertriebsbereiche
  • Einkauf / Disposition
  • Materialwirtschaft

Während in kleinen Unternehmen die Funktionsbereiche oft komprimiert werden, d. h. in einem Bereich bearbeitet werden, lernen Sie die einzelnen Funktionsbereiche bei uns detailliert kennen.

Durch den regelmäßigen Wechsel der Abteilungen erhalten Sie einen intensiven Einblick in die vielseitigen Tätigkeiten von Industriekaufleuten und gestalten das Arbeitsnetzwerk im Unternehmen mit.

Zum Ende der dreijährigen Ausbildung wird die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein (IHK) abgelegt. Sie ist in einen schriftlichen und einen praktischen Teil untergliedert. Im schriftlichen Teil geht es um Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Im praktischen Teil präsentieren Sie eine selbstständig durchgeführte Fachaufgabe und stellen sich der Prüfungskommission für ein Fachgespräch.

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann. Im Rahmen des Werksunterrichts intensivieren unsere Auszubildenden die Unterrichtsinhalte der Berufsschule und erlernen Präsentationstechniken für den praktischen Teil der Prüfung. Zudem erhalten unsere Auszubildenden einen intensiven Englischunterricht.

Mit dieser guten Vorbereitung lässt sich die letzte Hürde der Ausbildung zuversichtlich angehen.

Merkmale der Ausbildung:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich
  • Voraussetzung: Fachoberschulreife
  • Berufsschule: Berufskolleg Rheydt Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung
  • Zuständige IHK: Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Dualstudium

Theorie- und Praxisphasen wechseln sich während des Dualen Studiums ab. Hierdurch verfügen DualstudentInnen nach acht bzw. elf Semestern berufsintegrierendem Studium neben dem Bachelorabschluss (zusätzlich IHK Abschluss) auch über umfassende Praxiserfahrungen für einen erfolgreichen Berufsstart bei Scheidt & Bachmann.
Zudem haben sie in dieser Zeit bereits ihr eigenes Netzwerk im Unternehmen aufgebaut. Eine gute Voraussetzung für den Start in eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft.

Kooperative Studiengänge sind eine moderne Verknüpfung von betrieblicher Ausbildung und Studium. Theorie und Praxis werden von Anfang an bis Studienende eng miteinander verbunden. Schon während Ihres Studiums sammeln Sie unverzichtbare Praxiserfahrung, die Sie später als Bachelor of Engineering direkt einsetzen können.

Die Praxistage (jeweils drei bzw. zwei Tage) verbringen Sie in der Ausbildungswerkstatt, am Stammsitz von Scheidt & Bachmann in Mönchengladbach. An diesen Tagen stehen Inhalte der Ausbildung zum/zur ElektronikerIn für Geräte und Systeme auf dem Ausbildungsplan, ferner lernen Sie verschiedene Bereiche unseres Unternehmens kennen. Der Ausbildungsplan wird mit Ihren aktuellen Studienplanungen und Lerninhalten verknüpft, um die Verzahnung von Theorie und Praxis von Anfang an sicherzustellen.

Im Studiengang Elektrotechnik erwerben Sie ein umfangreiches Fachwissen, das von den Grundlagen in Mathematik, Physik und Elektrotechnik bis hin zur Kommunikations- und Mikrocontrollertechnik reicht.

In den ersten vier Semestern bildet eine Kombination aus Studium, Praxiserfahrung bei Scheidt & Bachmann, intensiver Prüfungsvorbereitung und hausinternem Werksunterricht eine gute Grundlage zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung zum/zur ElektronikerIn für Geräte und Systeme. Nach erfolgreicher IHK-Abschlussprüfung und weiteren sieben Semestern erlangen Sie das erforderliche theoretische und praktische Wissen zur Erstellung Ihrer Abschlussarbeit zum Bachelor of Engineering. Und das in berufsbegleitender Form. 

Auf dieser soliden Basis können Sie in ein erfolgreiches Berufsleben 
bei Scheidt & Bachmann starten.

Merkmale dieses Dualstudienganges:

  • KIA- (Kooperative Ingenieur-Ausbildung) Modell in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Elektrotechnik
  • Studienvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife/Fachhochschulreife
  • Studiengänge KIA sind nicht zulassungsbeschränkt
  • Beginn im Wintersemester
  • Dauer: 11 Semester

Während der Vorlesungszeit:

  • 3 bzw. 2 Tage/Woche Praxis bei Scheidt & Bachmann
  • 2 bzw. 3 Tage/Woche Lehrveranstaltungen in der Hochschule

Während der vorlesungsfreien Zeit:


5 Tage/Woche Praxis bei Scheidt & Bachmann

  • Nach 4 Semestern: Abschlussprüfung zum/zur ElektronikerIn für Geräte und Systeme vor der IHK
  • Nach 11 Semestern: Erstellung der Bachelorarbeit bei Scheidt & Bachmann und Erlangung des akademischen Grades "Bachelor of Engineering"

Das Dualstudium ist eine Kombination aus Berufsausbildung zum / zur Industriekaufmann / -frau und einem Bachelor-Studium mit dem Studienabschluss Bachelor of Arts. Der duale Studiengang verbindet die praxisorientierten Aufgabenstellungen in unserem Unternehmen mit den vertiefenden Studieninhalten an der Hochschule.

Die Praxistage verbringen Sie am Stammsitz von Scheidt & Bachmann in Mönchengladbach. An diesen Tagen lernen Sie, abgestimmt auf die Studieninhalte, verschiedene Bereiche unseres Unternehmens kennen. Der Ausbildungsplan wird mit Ihren aktuellen Studienplanungen und Lerninhalten verknüpft, um die Verzahnung von Theorie und Praxis von Anfang an sicherzustellen.

Im Studiengang Betriebswirtschaftslehre erwerben Sie Fachwissen, das von den betriebswirtschaftlichen Kernkompetenzen (Personalmanagement, Steuern, Investition und Finanzierung etc.) über Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht bis hin zu Fremdsprachen, Kommunikationstechniken und Handlungskompetenzen reicht.

In den ersten vier Semestern bildet eine Kombination aus Praxiserfahrung bei Scheidt & Bachmann, intensiven Prüfungsvorbereitungskursen der IHK und hausinternem Werksunterricht  eine gute Grundlage zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung zum / zur Industriekaufmann / -frau. Nach erfolgreicher IHK-Abschlussprüfung und weiteren vier Semestern erlangen Sie das erforderliche theoretische und praktische Wissen zur Erstellung Ihrer Abschlussarbeit zum Bachelor of Arts. Auf dieser soliden Basis können Sie in ein erfolgreiches Berufsleben bei Scheidt & Bachmann starten.

Von Anfang an wenden Sie das theoretisch erlangte Wissen in der Praxis an und wachsen mit Ihren Anforderungen. Sie bekommen die Möglichkeit, Ihr Können zu beweisen und Verantwortung zu übernehmen. Sie sind neuen Anforderungen gegenüber aufgeschlossen und streben einen Bachelor-Abschluss an? Zeigen Sie, was in Ihnen steckt!

Merkmale dieses Dualstudienganges:

  • KWiA-Modell Betriebswirtschaftslehre in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • Studienvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife
  • Studiengänge KWiA sind nicht zulassungsbeschränkt
  • Beginn im Wintersemester
  • Dauer: 8 Semester

Während der Vorlesungszeit:

Pro Woche

  • 3 Tage Praxis bei Scheidt & Bachmann
  • 2 Tage Lehrveranstaltungen in der Hochschule

Während der vorlesungsfreien Zeit:

  • 5 Tage Praxis bei Scheidt & Bachmann
  • Nach 4 Semestern: Abschlussprüfung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau vor der IHK
  • Nach 8 Semestern: Erstellung der Bachelorarbeit bei Scheidt & Bachmann und Erlangung des akademischen Grades "Bachelor of Arts"

Ihre Ansprechpartner

Hans-Willi-Deuß

Techn. Ausbildung 
Tel.: +49 2166 266-399
E-Mail

André Jöris

Kaufm. & IT-Ausbildung
Tel.: +49 2166 266-975
E-Mail

Johannes Major

Kaufm. Ausbildung
Tel.: +49 2166 266-275
E-Mail

Frank Dohmen

Kaufm. Ausbildung
Tel.: +49 2166 266-175
E-Mail

Frequently Asked Questions (FAQ)

Ja, jeder bzw. jede neue Auszubildende bekommt für die ersten Wochen einen Paten zur Verfügung gestellt, der/die unterstützend für Fragen zur Seite steht. Meist übernehmen das die Auszubildenden aus dem zweiten Ausbildungsjahr.

Die Auszubildenden (nicht Dualstudenten) haben zusätzlich Berufsschulunterricht. Zudem bieten wir allen Auszubildenden Werksunterricht sowie Englischkurse an.


zurück
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutz 
OK