Žilina Challenge Cup 2017: Wir kamen, sahen und siegten

- Personalwesen

‘‘Warum sollten Unternehmen nur im Markt- oder HR-Bereich konkurrieren?" Diese Frage beschäftigte neben Sportfans auch Mitarbeiter und Unternehmer, die sich abends in verschiedenen Sporthallen begegneten.

So wurde vor vier Jahren der Žilina Challenge Cup ins Leben gerufen. In der zweiten Januarwoche fand das Volleyball-Turnier, an dem gemischte Teams verschiedener Unternehmen teilnehmen, nun zum sechsten Mal in Folge statt. Durch die gute Vernetzung von Matej Švábik in der Žilina-Volleyball-Community erhielt auch das Team von Scheidt & Bachmann (siehe Bild) eine Einladung zur Teilnahme am Turnier.

Wir kamen, sahen und siegten

Durch die gewonnen Partien gegen Glovis und Siemens, konnte sich unsere Mannschaft bis in das Finale durchsetzen. Das atemberaubende Endspiel fand bei grandioser Atmosphäre statt. Der Teamgeist auf, sowie neben dem Platz und der tosende Applaus unserer Fans, trieben das Scheidt & Bachmann Team zum Turnier-Sieg. 

Die Endplatzierung:

  1. Scheidt & Bachmann
  2. Glovis
  3. KIA
  4. Descartes
  5. Siemens
  6. KROS

Unsere Philosophie setzte sich am Ende durch

Eine knappe halbe Stunde vor dem Start des Turniers verloren wir einen unserer wichtigsten Spieler. Unsere Mitarbeiter vom Service Desk Lenka Žlábková & Jožko Kriváň haben ihre Flexibilität und kurze Reaktionszeiten bewiesen und konnten Peter Dudáš (extern) für unser Team verpflichten.

"Jeder Spieler in unserer Mannschaft fühlte das Spiel, glänzte bei Ballannahmen und erfüllte seine Aufgaben in der Verteidigung und im Angriff. Die Männer wussten genau, wo sie die Bälle hinschmettern mussten und die Zuspiele der Frauen waren ausgezeichnet", sagte Katka Šugrová - Libero und beste Schiedsrichterin des Turniers.

"Es ist eine unbeschreibliche Freude als Vater, guten und qualitativen Volleyball, in einem Team mit seiner 13-jährigen Tochter zu spielen. Es ist aber auch sehr schwer, nicht nach jedem Ball einen Rat zu geben wie man es besser machen könnte", sagte Rado Čurný (48) - einer der ältesten Spieler des Turniers.

Die ausgewogene Mischung aus Stabilität, Zuverlässigkeit, Kompetenz, enormer Freude am Spiel und die fantastischen Fans, waren letztendlich ausschlaggebend für den Sieg des Scheidt & Bachmann Teams.

Wir sind eine Familie

"Ich hoffe das diese Worte nicht wie eine geplante PR-Aktion klingen, aber die Wahrheit ist, dass jeder der an diesem Samstag am Turnier teilnahm - Spieler, Fans und unsere kleinen Nachkommen - sich wie ein Mitglied einer großen Scheidt & Bachmann-Familie fühlte", fasste Rado Čurný die Teilnahme am Turnier zusammen.

Jetzt sind wir dran!

Das Turnier ist vorbei, der Muskelkater weg und der Pokal schmückt stolz den Eingang unserer Verwaltung. Jetzt heißt es aber nicht sich auf den Lorbeeren auszuruhen, denn als Newcomer und Turniersieger haben wir die ehrenvolle Aufgabe, im Mai diesen Jahres, das siebte Volleyball-Turnier zu organisieren.

Wir freuen uns darauf und werden als Titelverteidiger selbstverständlich alles versuchen, um den zweiten Pokal nach Hause zu holen.

Wanderpokal 2017
Der Siegesruf von Scheidt & Bachmann: Sha-baaa!

zurück
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutz 
OK