Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

    Diese Datenschutzhinweise gelten für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer webbasierten Schulungssoftware LUISA und den zugehörigen Unterseiten.
    Die Scheidt & Bachmann System Technik GmbH (nachfolgend „wir“ oder „Scheidt & Bachmann“) nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie Scheidt & Bachmann diesen Schutz gewährleistet und welche Arten von Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

    I.    Allgemeines

    1. Verantwortlicher der Datenverarbeitung
    Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist: 
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Otto-Flath-Str. 4, 24109 Melsdorf; Telefon 04340/4983-0; Fax: 04340/4983-101; E-Mail: info@scheidt-bachmann-st.de

    2. Datenschutzbeauftragter:
    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Datenschutzbeauftragter, Otto-Flath-Str. 4, 24109 Melsdorf; Telefon 04340/4983-380; Fax: 04340/4983-101; E-Mail: datenschutz@scheidt-bachmann-st.de

    3. Welche Daten aus welchen Quellen verarbeiten wir?
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig überlassen, die uns Ihr Arbeitgeber überlassen hat oder die im Rahmen der Nutzung eines Service, wie unserer Webseite anfallen.
    Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten II. bis III.

    4. Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage? 
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den einschlägigen Regelungen zum Datenschutz, insbesondere der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: Die Verarbeitung zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/ oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).
    Weitergehende Informationen hierzu finden Sie in den Abschnitten II. – III.

    5. Wer bekommt meine Daten? 
    Von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO) können personenbezogene Daten erhalten. Wir nutzen die folgenden Auftragsverarbeiter bzw. Kategorien von Auftragsverarbeitern:

    • IT-Dienstleister
    • Gruppengesellschaften

    Zudem geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Gruppengesellschaften, die personenbezogene Daten teilweise auch in eigener Verantwortlichkeit verarbeiten (sog. Verantwortliche, vgl. Art. 4 Nr. 7 DSGVO), weiter.

    6. Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer
    Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten in Drittländer findet nicht statt.

    7. Aufbewahrung von Daten
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung des jeweiligen Verarbeitungszwecks erforderlich ist. 
    Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Diese können bis zu 10 Jahre betragen.
    Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

    8. Ihre Rechte
    Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte können Sie sich an die im ersten Abschnitt – Allgemeine Informationen unter Ziffer 1 und 2 genannten Stellen wenden.
    Sollten Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit formfrei widerrufen. Der Widerruf sollte möglichst an die im ersten Abschnitt – Allgemeine Informationen unter Ziffer 1 oder 2 genannten Stellen gerichtet werden.
    Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde für die Scheidt & Bachmann System Technik GmbH ist:
    Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein
    Zusätzlich haben Sie ein Widerspruchsrecht, das am Ende dieser Datenschutzerklärung genauer erläutert wird.

    II. Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem webbasierten Schulungssoftware LUISA

    1. Registrierung und Anmeldung
    Der Nutzer ist Mitarbeiter unseres Kunden, dem die Nutzung des webbasierte Schulungstool LUISA für registrierte Nutzer aufgrund vertraglicher Vereinbarung zur Verfügung gestellt wird. Der Kunde teilt uns die zur Nutzung berechtigten Mitarbeiter mit, in dem er uns personenbezogene Daten der Nutzer übermittelt. Dies ist erforderlich, da wir die Nutzung des Schulungstools nur registrierten Nutzern gestatten. 
    Die Registrierung der Nutzung wird durch uns vorgenommen. Hierfür übermittelt der Kunde uns folgende personenbezogene Daten der Nutzer: Name, Vorname, E-Mail-Adresse. Diese personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Registrierung verwendet und gespeichert. Die Registrierung ist abgeschlossen, wenn dem Nutzer von uns ein Passwort für das Log-in an die angegebene E-Mail-Adresse zugesendet wird.
    Zweck der Verwendung der personenbezogenen Daten ist es, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden über die Nutzung des Schulungstools LUISA durchzuführen. 
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, denn die Verarbeitung erfolgt in unserem berechtigten Interesse, das Vertragsverhältnis mit dem Kunden zu erfüllen.
    Die Daten des Nutzers werden spätestens 3 Monaten nach Ablauf der Nutzungslizenz, der endgültige Beendigung der Nutzung durch einen bestimmten Nutzer oder nach Abschluss der Schulung eines bestimmten Nutzers gelöscht, soweit nicht Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen. 

    2. Cookies 
    Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung des Nutzers. Cookies helfen dabei, die Nutzung von Internetseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihre Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. Persistente Cookies). 
    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bereits gesetzte Cookies können Sie löschen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.
    Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten bzw. Kategorien von Daten durch den Einsatz von Cookies:

    • Session ID
    • Zeitstempel

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten infolge der Verwendung von Cookies erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse liegen in der gesteigerten Funktionalität unserer Webseite.

    3. Automatische Erhebung von Zugriffsdaten/ Server-Logfiles
    Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird im Einzelnen über jeden Abruf automatisch folgender Datensatz gespeichert:

    • IP-Adresse
    • Browsertyp/ -version
    • Verwendetes Betriebssystem und Auflösung
    • Zuvor besuchte Webseite
    • Zeit und Häufigkeit der Serveranfrage

    Die personenbezogenen Daten in Log-Files werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Der Zweck der Datenverarbeitung und unser berechtigtes Interesse bestehen in der leichteren Administration unserer Webseite und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. 

    III. Schlussbemerkungen

    1.  Sicherheit
    Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen angemessen zu schützen.

    2. Gültigkeit und Aktualität der Datenschutzerklärung
    Diese Datenschutzerklärung datiert von April 2020 und ist gültig, so lange keine aktualisierte Fassung sie ersetzt.
    Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.
     

    Information über Ihr Widerspruchsrecht

    nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. 
    Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 
    In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. 
    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
    Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst an die in der Datenschutzerklärung im ersten Abschnitt – Allgemeiner Teil unter den Ziffern 1 und 2 genannten Stellen gerichtet werden.


    zurück