Scheidt & Bachmann Kassen erleichtern Kassierern die Arbeit im Netz der Esso Tankstellen

- Systeme-für-Tankstellen

Mitte August wurde die letzte Tankstelle im Rahmen des Systemrollouts im deutschen Netz der unter der Esso Marke laufenden Tankstellen der Echo Tankstellen GmbH umgebaut. Seither profitieren alle diese Stationen von den modernen Scheidt & Bachmann Systemen. Mit dem Esso TMS erhielten die Tankstellenbetreiber nicht nur ein komplett neues System. Viele neue Funktionen erleichtern nun die tägliche Arbeit vor Ort. 

Herr Tommaso Ossino betreibt Tankstellen in Duisburg und in Krefeld und zeigt sich überzeugt, dass sich die Investition in das neue System gelohnt hat. Bereits seit Ende 2017 arbeitet er mit Esso TMS und ist damit einer der ersten, die das neue System erhalten haben. Er ist ein „alter Hase“ im Geschäft. Seit nunmehr 26 Jahren betreibt er seine Stationen. „Der Umbau an meiner Tankstelle in Duisburg war sehr schwierig. Wir hatten am Anfang einige Probleme, bis alles lief. Hier in Krefeld hat dann aber alles reibungslos funktioniert. Scheidt & Bachmann musste wohl auch erst Erfahrungen sammeln, da Esso TMS ja ganz neu war“, erinnert sich Herr Ossino an die erste Zeit nach dem Umbau. „Am Anfang muss man sich an das neue System gewöhnen, aber jetzt muss ich sagen, haben wir viele neue Funktionen, die deutlich besser sind, als bei dem alten System. Die Kasse ist sehr einfach zu bedienen. Auch das Backoffice erleichtert die Arbeit enorm, wenn man einmal verstanden hat, wie es funktioniert.“  

In dem Projekt hat man bei Esso besonderen Wert darauf gelegt, dass das neue System in enger Zusammenarbeit mit den späteren Anwendern entwickelt wird. Hierbei standen im Detail auch die neuen Funktionen der Kasse im Fokus. „Die Kasse läuft deutlich stabiler als die alte und ist auch viel schneller, vor allem auch dadurch, dass man sie so schnell bedienen kann. Beim Backoffice-System läuft die Tagesabrechnung automatisch über Nacht. Das ist toll, wenn ich morgens an die Station komme, ist die Abrechnung fertig“, freut sich Herr Ossino. Praktisch findet er auch die neuen Funktionen wie z.B. die Einbindung des Kundenbindungssystems DeutschlandCard oder die Möglichkeit, eine Bezahlung in Kartenzahlung und Bar zu teilen. Das gab es vorher nicht. Damit die Anwender mit dem neuen System zurechtkommen, wurden Schulungen und Online-Trainings angeboten, in denen die neuen Möglichkeiten des Esso TMS erläutert wurden. „Da die Kasse sehr einfach zu bedienen ist, sind wir schnell mit den neuen Möglichkeiten zurecht gekommen. Wenn man das tut, was die Kasse einem „sagt“, dann kommt man sehr gut auch ohne Schulung zurecht. Das Backoffice ist etwas umfangreicher und braucht daher etwas mehr Zeit, bis man alle Funktionen kennt.“ So erklärt es sich auch, dass es besonders mit dem neuen Menü „Warenwirtschaft“ Schwierigkeiten gab. Die neue Funktion des zentralen Artikelstamms sorgte auch in den letzten Monaten immer wieder für Gesprächsbedarf. Herr Ossino bestätigt dies: „Am Anfang bin ich verzweifelt, weil ich diese Funktionen gar nicht kannte und auch nicht verstanden habe. Jetzt will ich das ganze Menü aber nicht mehr missen. Es erleichtert die tägliche Arbeit enorm. Ich stehe auch in Kontakt mit anderen Betreibern und wir helfen uns gegenseitig. Der Erfahrungsaustausch ist sehr positiv und hilfreich.“ Bei Esso und Scheidt & Bachmann hatte man die Problematik erkannt und zusätzliche Schulungen angeboten und auch diverse Prozesse im Helpdesk angepasst. Speziell für Fortgeschrittene wird von Esso Training ein Esso TMS Training angeboten, das sich auf die Inhalte des Backoffice mit Schwerpunkt Warenwirtschaft fokussiert. „Ich empfehle diese Schulung gerne weiter. Ich habe auch meine Stationsleiter hingeschickt. Die Schulung hat uns sehr viel gebracht. Viele Kleinigkeiten im Backoffice sind jetzt viel deutlicher. Wir merken auch, dass sich der telefonische Support bei Rückfragen verbessert hat. Am Anfang war das teilweise schwierig. Jetzt haben wir den Kontakt zu speziell geschulten Ansprechpartnern und man hilft uns kompetent weiter. 

Was wir auch schätzen gelernt haben, und was durch die Schulungen nochmal deutlich wurde, ist der Umgang mit dem neuen MDE-Gerät. Das ist auch ein großer Vorteil gegenüber dem alten System. Wir nutzen das MDE-Gerät sehr viel. Es hilft bei vielen täglichen Aufgaben enorm. Z.B. bei der Inventur oder bei Preisauszeichnungen. Ich motiviere meine Mitarbeiter, auch öfter damit zu arbeiten, weil es einfach schneller geht.“ Das neue System basiert auf der aktuellen Hard- und Software-Generation aus dem Hause Scheidt & Bachmann und ist somit breit aufgestellt, um für zukünftige Anforderungen angepasst zu werden. Auch hier hat Herr Ossino basierend auf seinem Erfahrungsschatz schon eigene Vorstellungen, welche Funktionen das System in Zukunft noch verbessern würden: „Cashback wäre eine tolle Funktion, die sich auch viele Kunden wünschen. Außerdem die Möglichkeit die eLoading-Artikel über die Kasse freizuschalten. Hier sehe ich den Sicherheitsaspekt, weil damit oft Betrug stattfindet.“ Die Integration des e-Loadings in die Kasse wird im nächsten Release enthalten sein, wie z.B. auch neue Funktionen im Bereich Marketing und aktives Verkaufen. Damit erhalten Herr Ossino und alle anderen Tankstellenbetreiber mit Stationen der Esso Marke weitere neue Funktionen, die das tägliche Arbeiten an der Tankstelle deutlich erleichtern werden. 


zurück