Scheidt & Bachmann gratuliert zum erfolgreichen Start von APCOA FLOW

- Systeme-für-Parkhausanlagen

Mit dem Launch von APCOA FLOW hat der Experte für Parkraumbewirtschaftung einen wichtigen Meilenstein bei der Digitalisierung der Parkhäuser erreicht. Als verlässlicher Partner hat Scheidt & Bachmann das strategisch wichtige Projekt der APCOA begleitet und hierfür wesentliche technische Entwicklungen vorangetrieben und umgesetzt. Ermöglicht wurde dies durch die offene Systemplattform entervo.connect und cloud-connected RFID-Technologie. 

„Ein integraler Aspekt unserer Strategie ist, unseren Kunden Mehrwerte bieten zu können, die jetzt und in der Zukunft wichtig für sie sind. Durch die Zusammenarbeit mit Scheidt & Bachmann bieten wir ein neues Parkerlebnis, ganz getreu dem Motto: Parken ohne Ticket, ohne Bargeld, ohne Stress“, so Detlef Wilmer, Geschäftsführer der APCOA PARKING Deutschland GmbH.

Mit dem neuen Service können Kunden in derzeit 200 APCOA Parkhäusern in Deutschland ohne Ticket ein- und ausfahren sowie bargeldlos bezahlen. Über die App APCOA FLOW registrieren sich die Kunden selber und hinterlegen ihre Kreditkartendaten. Mittels RFID-Tags ist ein komfortables und „seamless“ Ein- und Ausfahren möglich  – und das unabhängig vom Systemlieferanten. Eine Cloud-Antenne  erkennt das Fahrzeug per RFID-Chip berührungslos und öffnet automatisch die Schranke. Mit der App können Kunden das nächste Parkhaus finden und sich dorthin navigieren lassen. Jeder einzelne Parkvorgang wird vom System erfasst und über die hinterlegte Kreditkarte unmittelbar abgerechnet. Die automatisierte Abrechnung der Parkgebühren kann bequem eingesehen werden.

„Mit der APCOA gemeinsam haben wir eines der größten IoT Projekte im Parking weltweit realisiert und wir sind stolz auf das Ergebnis. Die Technik funktioniert - ein großer Schritt in die digitale Zukunft! Scheidt & Bachmann investiert seit geraumer Zeit in sein digitales Produktportfolio und wird weiter mit Innovationen im Markt vorangehen – das Projekt APCOA FLOW ist der Beweis für diese strategische Ausrichtung“, so Martin Kammler, Geschäftsführer bei Scheidt & Bachmann.

Bis Ende 2018 sollen alle 300 APCOA-Objekte in Deutschland mit der neuen Technik ausgestattet und damit über 230.000 Stellplätze zugänglich gemacht werden. Geplant ist auch, das Produktangebot um APCOA FLOW  in weiteren zwölf europäischen Ländern verfügbar zu machen.

 

Weitere Informationen zu APCOA FLOW: https://flow.apcoa.de/


zurück