Scheidt & Bachmann erhält Zuschlag für die Lieferung eines neuen Fahrgeldmanagementsystems für die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH

- Systeme-für-Fahrgeldmanagement

Auf der Verkehrstechnik-Fachmesse InnoTrans haben die Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) symbolisch per Handschlag den Auftrag zur Lieferung eines neuen Fahrgeldmanagementsystems bestehend aus Fahrausweisautomaten und Hintergrundsystem an die Firma Scheidt & Bachmann vergeben. Die Leistungen der neuen Fahrausweisautomaten reichen von Bargeld bis zur kontaktlosen Kartenzahlung, von Abfahrtsinformationen bis zum Notrufknopf und gehen je nach Modell weit über die reine Ausgabe von Tickets hinaus.

Verbesserung des Kundenservices

Die neuen Fahrscheinautomaten, deren Bestellung ein europaweites Vergabeverfahren voranging, werden zum Ersatz bestehender Automaten der älteren Generation in Heidelberg und Mannheim eingesetzt. Die neuen Geräte werden barrierefrei bedienbar sein und Fahrgästen künftig neben der Barzahlung auch die Möglichkeit zur EC- und Kreditkartenzahlung ermöglichen, auch kontaktlos per Nearfield-Communication-Verfahren (NFC). Dabei werden höchste Sicherheitsanforderungen berücksichtigt. Sie verfügen standardmäßig über einen Notrufknopf und können optional mit einem zweiten Display zur Anzeige dynamischer Fahrgastinformation (DFI)  ausgestattet werden. Zudem sollen sich über den Touchdisplay in Verbindung mit der Handyticket-App künftig personalisierte Ticket- und Fahrtinformationen abrufen lassen. Langfristig wird über die Anschaffung von 80 weiteren Ticketautomaten entschieden, die weitere Geräte vorheriger Generationen ablösen und das Serviceangebot ausweiten sollen.

Handschlag für mehr Kundenservice: Nach einer europaweiten Ausschreibung haben die Geschäftsführer der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), Martin in der Beek und Christian Volz, den Auftrag für das neue Fahrgeldmanagementsystem an die Firma Scheidt & Bachmann, vertreten durch Mike AX und Paul Schmitz, erteilt.

zurück