MBTA Bord genehmigt Modernisierungsprojekt mit Scheidt & Bachmann

    - Systeme-für-Fahrgeldmanagement

    Am 9. Dezember 2019 genehmigte die Massachusetts Bay Transportation Authority (MBTA) einen neuen Vertrag mit Scheidt & Bachmann, um durch eine Reihe von Upgrades die Nutzungsdauer des bestehenden Fahrgeldmanagementsystems zu verlängern und neue kundenorientierte Verbesserungen zu integrieren. Der neue Vertrag ist Teil der Transformationsstrategie der MBTA für ein neues Fahrgeldmanagementsystem, das phasenweise und mit zusätzlichen Möglichkeiten für öffentliches Feedback eingeführt wird.

    Das Charlie-Card-System, das von Scheidt & Bachmann entwickelt und geliefert wurde, gilt seit seiner Einführung im Jahr 2006 als eins der Vorreiterprojekte für Smart-Card-basierte Ticketingsysteme.

    „Wir freuen uns sehr, unsere bestehende Zusammenarbeit mit der MBTA fortzusetzen. Der neue Vertrag ermöglicht die Modernisierung und den Betrieb des bestehenden Systems sowie die Einführung neuer Feature, die das Fahren mit der ‚T‘ für die Fahrgäste noch einfacher machen. Der Vertrag zeigt sowohl die Belastbarkeit als auch die Fähigkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Systeme von Scheidt & Bachmann. Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit der MBTA", sagt Margaret Free, Regional Vice President, East bei Scheidt & Bachmann USA, Inc.

    „Seit mehr als 15 Jahren unterstützen wir von Scheidt & Bachmann die MBTA und mehrere lokale Verkehrsbetriebe mit unseren Ticketingsystemen“, sagt Matthias Augustyniak, Geschäftsführer bei Scheidt & Bachmann. „Wir sind stolz auf die Rolle, die wir innerhalb der öffentlichen Verkehrssysteme in Massachusetts einnehmen, und auf den Erfolg, der sich aus der Zusammenarbeit ergibt. Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft mit diesem Projekt fortzusetzen und weiterhin gemeinsam mit der MBTA neue, moderne Technologielösungen zu entwickeln.“


    zurück